Eidg. Jodlerfest Interlaken

Alphornquartett Imlig posiert vor der Jungfrau (Bild: imlig.info)

Und schon ist es wieder vorbei, das Eidgenössische in Interlaken!

Wir hatten viel Spass, sind weite Wege gelaufen und haben erfolgreich abgeschnitten:

  • Alphornquartett Imlig: "sehr gut"
  • Alphorngruppe Rigi-Mythen: "sehr gut"

Arbeit und Vergnügen

Gleich zu dritt waren wir in der Jury in der Sparte Alphornblasen engagiert. Auf den beiden Wettspielplätzen wurde viel sehr schöne Alphornmusik geboten. Das Fest in Interlaken war gross in vielen Bereichen: Das Festgelände im Zentrum war gigantisch, die Wege zu den Wettspiellokalen leider auch. Und an fleissigen Busbetrieb hatte das OK leider nicht gedacht. So waren - neben Jurytätigkeit und eigenem Wettspiel - auch zünftige Fussmärsche gefordert. Trotzdem war es ein schönes Fest, das am Sonntag mit dem Bankett im wunderbaren Kursaal abgerundet wurde.

Wettspiel

Der Auftritt des Alphornquartetts Imlig vor der idyllischen Tellspiel-Kulisse war für mich ein tolles Erlebnis. Kurz vor unserem Vortrag hatte der Dauerregen endlich ein Ende, der Wind legte sich und sogar die Sonne schien. Diese besten äusseren Bedingungen wussten wir zu nutzen: Der "Gruess uf Obwalde" kam wirklich aus einem Guss, klang in der Akkustik der grossen Arena sehr gut und wurde vom Publikum dementsprechend bejubelt.

Auch vor dem Auftritt der Alphorngruppe Rigi-Mythen als letzte "Startende" beim General-Guisan-Schulhaus, war das Wetter in meinem Fokus. Es verschlechterte sich zunehmend und kurz vor dem Start regnete es sogar. Als wir uns aber aufstellten, war der Regenguss vorbei und wir konnten uns voll auf den "Einsiedler und Tanz im Wald" konzentrieren. Der Vortrag gelang auch sehr gut.

Nach dem Vortrag der Gruppe waren wir froh, in einem geheizten Restaurant fürs Abendessen reserviert zu haben.

Dieser Beitrag wurde unter Alphornquartett Imlig, Annamarie, Armin, Flavian, Ramon abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Eidg. Jodlerfest Interlaken

  1. Flavian sagt:

    Das Alphornquartett Imlig ist auch in der Bilderreihe von Tages Anzeiger, Basler Zeitung, Berner Zeitung und Bund (Newsnetz) vertreten:
    http://www.tagesanzeiger.ch/leben/gesellschaft/Als-ein-Jodler-Hunderten-von-Zuschauern-eine-Gaensehaut-auf-die-Unterarme-zauberte/story/29248156

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.